Fresco — im Sommer und immer

Anzüge knittern. Unabhängig vom gewählten Stoff wird jedes Gewebe nach mehr oder weniger langer Tragezeit an besonders beanspruchten Stellen —Kniekehlen, Armbeugen, Gesäß-, Rücken und Bauchregion, sowie Schoß— Falten zeigen. Der Sommer beschleunigt diesen Prozeß durch erhöhte Luftfeuchtigkeit, Schweißprodukion und Wärme. Eine stoffliche Möglichkeit, kühler durch den Sommer und knitterarm durchs Jahr zu kommen, heißt Fresco.

Fresco zeichnet sich zum einen durch eine hohe Strapazierfähigkeit und Knitterresistenz und zum anderen durch sein charakteristisches offenporiges und körnig-griffiges Warenbild aus. Dies wird durch Bindung mit scharf S- und Z-gedrehten Zwirnen in Kette und Schuss erreicht . Das Resultat steht in allen erdenklichen Gewichten und Farben von diversen Herstellern zur Verfügung. Webmuster in Fresco wirken stets angenehm rauh und im direkten Vergleich mit einem diagonalbindigen Gewebe eher „unscharf“, dabei aber brillianter und weniger ausgewaschen als in Flanellqualitäten.

Die angesprochene Webart zeichnet sich durch hohe Sprungelastizität aus; knittrig gewordene Kleidungsstücke aus Fresco hängen sich dadurch besonders schnell aus — mithin ideale Reisekleidung also. Das offene finish solcher Stoffe lässt Luft zudem besonders leicht zirkulieren und verbessert das Trageklima während der Sommermonate wie auch die Bügeleigenschaften. Die Strapazierfähigkeit dieses Gewebes bleibt auch in eher wintertauglichen Gewichten erhalten, es besteht also kein Grund, Fresco allein als sommerliches Pendant zum Flanell in Erwägung zu ziehen.

Frescogewebe eignen sich für alle gängigen Oberbekleidungstypen, besonders Tages- und Reiseanzüge, sowie Hosen. Für Abendgarderobe ist Fresco aufgrund seines weniger Formellen Warenbildes zwar tendenziell ungeeignet, helle —beige oder crèmefarbene— Varianten machen sich aber als dinner jacket mit Schalfasson zu Abendanlässen unter freiem Himmel besonders gut, da eventuell noch vorhandenes Sonnenlicht von diesem Stoff wenig reflektiert wird und den Träger trotzdem nicht hitzig werden lässt. Gleichen Sie leicht erhöhtes Garngewicht —eine Empfehlung, die Sie wohl nicht zum ersten Mal lesen— gegebenenfalls durch ein lediglich halbgefüttertes Innenleben aus. Die Jacke fällt somit schöner und trägt sich noch ein wenig kühler.

Im Sommer und immer. Fresco bietet vielseitige Trageanlässe und damit die ideale Basis einer nachhaltigen Garderobe. Versuchen Sie’s!

500 x 500 AUTUMN Banner V2
Über Florian S. Küblbeck 186 Artikel

Florian S. Küblbeck ist freier Journalist und schreibt vor allem über Mode, Stil und Genuss. Mit seinem Erstwerk „Was Mann trägt: Gut angezogen in zwölf Schritten“ gab er 2013 sein Debüt als Buchautor.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Baumwolle im Winter — kein Widerspruch - Stilmagazin
  2. Exklusive Einblicke in Drakes neue Kollektion - Stilmagazin
  3. Polyesteranzüge, neugewonnene Lässigkeit und handgemachte Pfeifen - Stilmagazin
  4. Anzugpflege, aber wie? - Stilmagazin
  5. Phänomenal saisonal | Stilmagazin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*